Der Euro kommt: Ab 1. Januar 2002 offizielles Zahlungsmittel

Ansicht von zahlreichen Euro-Geldscheinen verschiedener Wertigkeit, aufgenommen am 18.10.2001 in Hamburg. Ab dem 1. Januar 2002 sind Euro- Banknoten und -Münzen in 12 Mitgliedstaaten (Belgien, Deutschland, Frankreich, Finnland, Irland, Italien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien und Griechenland) der Europäischen Union (EU) das offizielles Zahlungsmittel. Bis zum 28. Februar 2002 kann man allerdings noch in den Geschäften mit der Mark bezahlen. Ab dem 17. Dezember 2001 wird ein Starter-Kit von 20 Euro- und Cent-Münzen ausgegeben, um den Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich mit der neuen Währung vertraut zu machen. Bereits seit dem 1.9. rollen hochgesicherte Transporte mit dem Euro durch Deutschland: Für die Erstausstattung von Banken und Handel mit dem neuen Geld müssen mehrere Milliarden Münzen und Scheine verteilt werden.

Autore dell'articolo: Redazione

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *